Seminare 2023

 

 

Standortbestimmung (inkl. GPOP®)

Gruppen-Coaching für Frauen

 

Dieses Seminar lädt Sie ein stehenzubleiben, hinzuschauen, zu reflektieren und durch neue Impulse angeregt zu schauen, wo die berufliche und/oder die persönliche Entwicklung hingehen kann. Wo stehe ich heute – und wohin will ich mich entwickeln? Was sind meine Ressourcenn? Nutze ich sie? Was ist für mich Erfolg? Welche Prioritäten setze ich beruflich und/oder privat? 
 

Ziel Ein solides Fundament für Ihre persönliche Weiterentwicklung und die erfolgreiche Umsetzung Ihrer Zukunftspläne entwickeln.

 

Methoden 

  • Persönlichkeits-/Potenzialanalyse (GPOP®)

  • Einzel-, Paar- und Kleingruppenarbeit • Erfahrungsaustausch

Zielgruppe Dieses Seminar richtet sich an Frauen, die sich mit ihrem persönlichen Lebensentwurf auseinandersetzen und diesen gezielt weiterentwickeln möchten.

 

Bildungsurlaub Dieses Seminar ist bisher in BerlinBrandenburg und im Saarland als Bildungsurlaub anerkanntWeitere Bundesländer auf Nachfrage.

 

Termine 13.-15. September 2023 jeweils 9-17 Uhr

 

Ort Christina Knorr, Walter-Kolb-Straße 5-7, 60594 Frankfurt am Main

 

Kosten 350 € p. P. (inkl. 19% USt.), im Preis enthalten sind: Seminar, Pausengetränke, Seminarunterlagen, GPOP®-

Persönlichkeitsanalyse

 

Gruppengröße max. sieben Teilnehmende

 

Supervision

für Fachkräfte der Sozialen Arbeit

Supervision dient in der Sozialen Arbeit sowohl der Qualitätssicherung als auch Ihrer Gesundheit. Die meisten Pädagog*innen, Sozialarbeiter*nnen und Erzieher*nnen haben Ihren Beruf aus Leidenschaft ergriffen. Um diese Freude und Leidenschaft beizubehalten - oder zurückzugewinnen - kann der Austausch mit anderen Fachkräften im Rahmen der Supervision hilfreich seinSie setzen sich in den Sitzungen mit Ihrer beruflichen Rolle auseinander, geben und erhalten Feedback, reflektieren gemeinsam die eingebrachten Praxisfälle, nutzen das breite Wissen und die Erfahrung der Gruppe für persönliche Klärungsprozesse und entwickeln neue Perspektiven. Sie erhalten neue Impulse, schulen Ihre Wahrnehmung und erweitern Ihr Handlungsspektrum

 

Ziel Qualitätssicherung und Gesundheitssorge

 

Zielgruppe Fachkräfte der Sozialen Arbeit

 

Termine 8. September 2023 – 12. Juli 2024, 2. Freitag im Monat, 14 - 16 Uhr, 10x

 

Ort Christina Knorr, Walter-Kolb-Straße 5-7, 60594 Frankfurt am MainKosten 

 

Kosten 380 € / p. P. (inkl. 19% USt.)

 

Gruppengröße max. sieben Teilnehmende

 

Einführung in das Fallmanagement                                                            für rechtliche Betreuer*innen

Fallmanagement ist ein methodisch fundiertes Konzept zur ganzheitlichen Betrachtungsweise des Einzelfalls. Mit einem strukturierten Vorgehen werden die Probleme und Ressourcen der Betroffenen analysiert, die individuellen Hilfebedarfe ermittelt, zielgenaue Hilfen geplant und umgesetzt und der Unterstützungsprozess evaluiert. Im Mittelpunkt des Unterstützungsprozesses steht der betroffene Mensch, der in jeder Phase des Prozesses beteiligt ist. Dabei wird das fallbezogene, personale Netzwerk berücksichtigt, aktiviert oder geknüpft.

Inhalte

  • Fallmanagement in der rechtlichen Betreuung

  • Systemisches Arbeiten (Ansatz, Grundhaltung, Prinzipien, Frageinstrumente)

  • lösungsorientierte Gesprächsführung

  • Gestaltung von aktivierenden Arbeitsbeziehungen

  • Fallverstehen - Analyse der individuellen Lebenssituation der Klient*innen

  • Hilfeplanung

  • Entwicklung tragfähiger Zielvereinbarungen

  • Umgang mit Abwehr und Dissens in der Betreuung

  • Konflikt- und Krisenmanagement

  • Persönliche Zukunftsplanung

  • Kollegiale Beratung / Intervision als Reflexionsmethode

Teilnehmende dieser Ausbildung sind rechtliche Betreuer*innen.


Methoden die zum Einsatz kommen: Kurzvorträge, praktische Übungen, Austausch

 

 

Dauer 7 x 180 Minuten (inkl. Pausen)

 

Termine  ab 4. Oktober 2023, mittwochs, 15-18 Uhr, 7x

 

Ort Christina Knorr, Walter-Kolb-Straße 5-7, 60594 Frankfurt am MainGruppengröße 

 

Gruppengröße max. 7 Teilnehmende

 

Kosten   370 €/p.P. (inkl. 19% USt.), im Preis enthalten sind: Seminar, Seminarunterlagen, Getränke (Kaffee, Tee, Wasser), Teilnahmebescheinigung

 

Kursleitung Autogenes Training

Autogenes Training (AT) nach dem Berliner Arzt J.H.Schultz ist hierzulande der Klassiker unter den Entspannungstechniken. Es ist ein auf Autosuggestion basierendes Verfahren. Das Training hat zum Ziel, bewusst körperliche Entspannungsreaktionen auszulösen, so dass in Belastungs-situationen Stressreaktionen reguliert und Erholungsphasen gezielt aktiviert werden können. Die positiven Effekte des AT, das eine Art Selbsthypnose darstellt, sind wissenschaftlich belegt.

 

 

Als Kursleitung vermitteln Sie den Übenden das Autogene Training. Sie leiten Entspannungseinheiten an und unterstützen die Teilnehmenden in den Reflexionsgesprächen bei der Behebung von Schwierigkeiten, so dass sie am Ende des Kurses in der Lage sind, sich gezielt und eigenständig in einen Zustand der Tiefenentspannung zu versetzen.

 

Bildungsurlaub: Dieses Seminar ist bisher in Berlin, Brandenburg und im Saarland als Bildungsurlaub anerkannt! Weitere Bundesländer auf Nachfrage.

 

Inhalte

  • Geschichte, Theorie und Praxis des Autogenen Trainings

  • Grundlagen der Stresstheorie, psychophysischen Entspannungsreaktion

  • Umgang mit Schwierigkeiten, Ängsten und Widerständen der Teilnehmenden

  • Besonderheiten bei Kursen mit Kindern und Jugendlichen

  • Kurs-Planung, Entwicklung/Durchführung von Seminaren

  • Arbeiten mit Gruppen

  • Eigenübungen

  • Lehrprobe

Teilnehmende dieser Ausbildung sind die im GKV-Leitfaden Prävention genannten Berufsgruppen (Pädagog*innen, Sozialarbeiter*innen, Physiotherapeut*innen, Erzieher*innen u.ä.).

 

Methoden die zum Einsatz kommen: Vortrag, Eigenübung, Lektüre, Austausch, Lehrprobe

 

Supervision Die Kursteilnehmenden haben die Möglichkeit ihre ersten Erfahrungen als Kursleitung in einer nachfolgenden Gruppensupervision zu reflektieren und ggf. noch offene Fragen zu klären.

 

Dauer 3 Tage, 34 UE

 

Termine  15. - 17. Mai 2023, jeweils 9 -17 Uhr, Lernzeit in den Abendstunden einplanen

Bei einer Gruppengröße bis vier Teilnehmende reduziert sich die Seminarzeit auf 9-15 Uhr.

 

Ort Christina Knorr, Walter-Kolb-Straße 5-7, 60594 Frankfurt am Main

 

Kosten 380 € p. P. (inkl. 19% USt.), im Preis enthalten sind: Seminar, Pausengetränke, Seminarunterlagen, Zertifikat, Konzept (Kursaufbau) für Präventionskurs, Gruppensupervision 120 Min.)


Gruppengröße max. sieben Teilnehmende 

 

Zertifikat Kursleitung Autogenes Training

 

Kursleitung Stressmanagement

Stressmanagementkurse vermitteln adäquate Methoden zur Verbesserung der instrumentellen, kognitiven und palliativ-regenerativen Stress- kompetenz. Die Grundlage des Kurses bildet das Stressimpfungstraining des US-amerikanischen Psychotherapeuten Donald Meichenbaum. Er gilt als einer der Gründer der kognitiven Verhaltens- therapie.

 

 

 

Als Kursleitung für Stressmanagement beraten Sie Gruppen und Einzelpersonen zum Thema Stressbewältigung. Sie unterstützen beim Erarbeiten praktikabler Bewältigungsstrategien und deren Umsetzung. In der Ausbildung wird Ihnen eine Kombination aus theoretischem Wissen und umfangreicher Methodenkompetenz vermittelt, die Sie zur zielgruppengerechten Auswahl an Maßnahmen befähigt.

 

Bildungsurlaub: Dieses Seminar ist bisher in Berlin, Brandenburg und im Saarland als Bildungsurlaub anerkanntWeitere Bundesländer auf Nachfrage.

 

Inhalte

  • Grundlagen der Stresstheorie, psychophysischen Entspannungsreaktion

  • Kursplanung, Entwicklung/Durchführung von Seminaren

  • Einsatz von Methoden/Techniken zur Stressvermeidung, Stressreduktion/-bewältigung auf

    der emotionalen, somatischen, kognitiven, behavioralen Ebene

  • Umgang mit Schwierigkeiten, Ängsten, Widerständen der Teilnehmenden

  • Eigenübungen

  • Kurs-Planung, Entwicklung/Durchführung von Seminaren

  • Arbeit mit Gruppen

  • Lehrprobe

     

Teilnehmende dieser Ausbildung sind die im GKV-Leitfaden Prävention genannten Berufsgruppen (z.B. Studium der Sozialarbeit, Pädagogik, Medizin, Psychologie).

 

Methoden die zum Einsatz kommen: Vortrag, Eigenübung, Lektüre, Austausch, Lehrprobe

 

Supervision Die Kursteilnehmenden haben die Möglichkeit ihre ersten Erfahrungen als Kursleitung in einer nachfolgenden Gruppensupervision zu reflektieren und ggf. noch offene Fragen zu klären.

 

Dauer 3 Tage, 34 Unterrichtseinheiten

 

Termin 19. – 21. Juni 2023, jeweils 9-17 Uhr, Lernzeit in den Abendstunden einplanen

 

Bei einer Gruppengröße bis vier Teilnehmende reduziert sich die Seminarzeit auf 9-15 Uhr

 

Christina Knorr, Walter-Kolb-Straße 5-7, 60594 Frankfurt am Main

 

Kosten 380 € p. P. (inkl. 19% USt.), im Preis enthalten sind: Seminar, Pausen getränke, Seminarunterlagen, Zertifikat, Konzept (Kursaufbau) für Präventionskurs, Gruppensupervision 120 Min.)


Gruppengröße max. sieben Teilnehmende

 

Zertifikat Kursleitung Stressmanagement

 


Anrufen

E-Mail

Anfahrt