Coaching

Berufliches Coaching

Es geht um Ihre berufliche Rolle, Ihren Aufgabenbereich, Ihre Ziele, Ihre Zufriedenheit und Ihre Veränderungswünsche. 

Als ausgebildete Coachin (DGSv) und    Systemische Beraterin/Therapeutin (DGSF) unterstütze ich Sie die Balance zu halten oder den nächsten Schritt zu planen. Als unabhängige Sparringspartnerin gehe ich mit Ihnen in den Dialog, setze Impulse und begleite Sie bei der Entwicklung neuer Perspektiven.

Im Bereich Karrierecoaching biete ich als lizenzierte Beraterin des Golden Profiler of Personality (GPOP®) Persönlichkeits-/Potentialanalysen an.

 

Systemische Beratung

Auch außerhalb des Berufslebens begleite ich Sie, wenn Sie den Wunsch nach Veränderung verspüren. Als professionelle und unhabhängige Gesprächspartnerin unterstützte ich Sie Ihre Gedanken zu strukturieren, setze Impulse, höre wertfrei zu und ermuntere Sie, Gedanken zu Ende zu denken und neue Perspektiven zu entwickeln. 

Systemisches Gesundheitscoaching

Mehrere gesetzliche Krankenkassen übernehmen bereits die Kosten für ein Systemisches Gesundheitscoaching. Das Ziel ist eine schnelle Unterstützung für Menschen in akuten Krisen (z.B. bei Depressionen oder Angststörungen). So können lange Wartezeiten auf freie Therapieplätze vermieden und eine zügige, nachhaltige seelische Stabilisierung erreicht werden. 

 

Externe Mitarbeiter*innen und Sozialberatung/ EAP 

Kleine und mittelständische Unternehmen verfügen häufig über keine betriebseigene Sozialberatung. Jedoch gibt es auch dort  Mitarbeitende, deren Arbeitsleistung durch persönliche Belastungen nicht nur kurzfristig reduziert ist. Im Rahmen der lösungsorientierten Kurzzeitberatung unterstütze ich Ihre Mitarbeitenden in belastenden Lebensphasen, individuelle und bedarfsgerechte Lösungen zu erarbeiten. Bei Bedarf bin ich bei der Beantragung und Vermittlung weiterführender Hilfen behilflich. Häufige Beratungsthemen sind: Umgang mit Stress und Überforderung, Sucht, finanzielle Probleme,  Veränderungenpsychische Erkrankungen (Depressionen, Angststörungen), Konflikte, familiäre Probleme, gesundheitliche Beeinträchtigungen, Schwerbehinderung, Versorgung pflegebedürftiger Angehöriger.