Stressmanagement

Zu einer guten Stresskompetenz gehören Instrumente, mit denen Sie Ihren Alltag Struktur geben und sich ermöglichen, die Planung stressfrei umzusetzen. Um sich gut zu organisieren benötigen Sie neben dem Geschick sich zu strukturieren auch die Fähigkeit sich abzugrenzen und nein zu sagen. Und die Bereitschaft, bei Bedarf Ihre Kenntnisse zu erweitern.

 

Neben den zur Verfügung stehenden Instrumenten hat Ihre persönliche Haltung gegenüber herausfordernden Situationen einen wesentlich Einfluss auf die Entstehung von Stress. So ist es z.B. förderlich, wenn es Ihnen gelingt unvorhergesehenen Situationen gelassenen genüberzutreten und ggf. anzupacken, um den gewünschten Zustand wieder herzustellen. Ein hilfloses sich Zurückziehen trägt dagegen seltener zu einer wirklichen Entspannung bei.

 

Für ein ausgeglichenes Selbst ist es auch wichtig, abzuschalten und sich von Anstrengeungen erholen zu können. Die Module instrumentelles Stressmanagement und mentales Stressmanagement werden deshalb abgerundet durch das Modul regeneratives Stressmanagement (Entspannung).  Termine